Mein Blog übers Schreiben | Leben | Gesundheit und mehr

Schlagwort: Lyrik (Seite 1 von 2)

Geschenkideen für Weihnachten: 6 Buchtipps

Bist Du auf der Suche nach Geschenkideen für Weihnachten? Wie wäre es in diesem Jahr mit Büchern? Ich selbst verschenke nur Bücher zu Weihnachtsfest, Geburtstagen oder ähnlichen Gelegenheiten und ich bekomme sie auch selber sehr gerne geschenkt. Im Gegensatz zum üblichen Konsumschnickschnack sind sie in meinen Augen etwas von dauerhaftem Wert, das bleibend Freude schenken kann. In diesem Beitrag möchte ich Dir meine aktuellen Veröffentlichungen vorstellen, vielleicht findest Du in dieser Auswahl ja ein passendes Präsent für Weihnachten.

Weiterlesen

Besinnung im Herbst: 5 Gedichte und Gebete

Der späte Herbst und besonders der November ist für mich eine Zeit der Besinnung, ist es doch die Zeit der Erinnerung an die Verstorbenen. Auch wenn dieses Gedenken ja in meinen Augen durch importierte Kommerzevents wie Halloween und Black-Friday-Rabattschlachten zunehmend in den Hintergrund gedrängt wird. Bereits im letzten Jahr hatte ich hierzu anlässlich des Totensonntages einen Beitrag geschrieben und versucht, mit einer Auswahl von Gedichten und Gebeten über Trauer und Verlust, einen Kontrapunkt zu diesen Entwicklungen zu setzen. Ein Versuch, den ich auch in diesem Jahr mit 5 Gedichten und Gebeten zu diesen Themen fortsetzen möchte.

Weiterlesen

Trauer und Trost: 4 Gedichte

Trauer und Trost sind Themen, die mich oft in meinen Gedichten beschäftigen. Gedichte zu schreiben, war für mich immer wieder eine wichtige Hilfe, um eigene Trauererfahrungen zu verarbeiten. Auch der Anstoß, meine beiden Gedichtbände „Januarstrand“ und „Gekritzel auf meiner Haut“ zusammenzustellen und zu veröffentlichen hat Ihren Ursprung in meinen persönlichen Verlusterfahrungen. Da heute „Gekritzel auf meiner Haut“ sein einjähriges Publikationsjubiläum hat, möchte ich Euch in diesem Beitrag drei meiner persönlichen Favoriten sowie ein neues Gedicht aus meiner Schreibwerkstatt präsentieren.

Weiterlesen

Frühling: 4 einfache Gedichte

In den vergangenen Wochen hat der Frühling uns im Norden nicht wirklich verwöhnt. Trotzdem hat mich diese Zeit motiviert, wieder mit dem Gedichteschreiben anzufangen. Nachdem ich in den vergangenen beiden Jahren mit „Januarstrand“ und „Gekritzel auf meiner Haut“ kurz nacheinander zwei Lyrikbände veröffentlicht hatte, fiel es mir schwer, wieder kreative Energie zum Schreiben zu finden. Umso glücklicher war ich, dass sich mit dem beginnenden Frühjahr dieser Knoten gelöst hat. Somit finden sich in den folgenden Gedichten auch drei direkt aus der Schreibwerkstatt.

Weiterlesen

Liebe und Sehnsucht: 3 einfache Gedichte

Ich habe ja den Eindruck, dass Gedichte über Themen wie Liebe und Sehnsucht in der modernen Literatur einen schweren Stand haben. Entweder werden Sie als Kitsch angesehen oder das Thema wird übermäßig ironisiert oder bagatellisiert. Vielleicht ein Indiz dafür, wie schwer unserer Gesellschaft ein unbefangener Umgang mit diesen Themen fällt. Wie viele zwischenmenschliche Dinge ist gerade auch die Liebe von einem jahrhundertealtem Netz aus gesellschaftlichen Erwartungen, Forderungen, Verboten, Klischees und Vorurteilen umgeben, die jeden unbefangenen Umgang mit diesem Thema zu ersticken drohen. Was ich sehr schade finde, sollten gerade Gefühle wie Liebe und Sehnsucht doch uns Menschen zusammenbringen, statt dazu dienen, uns gegenseitig das Leben zu vermiesen.

Weiterlesen

4 Gedichte über das Meer

Gedichte über das Meer: Ich liebe den Ozean. Weniger die warme und sonnige tropische See, sondern vielmehr die rauen und kalten Wasser der höheren Breiten. Letzteres besonders in den kühleren und stürmischen Jahreszeiten. Das Erlebnis bei strammen Wind am Strand zu spazieren, dabei das Salz auf den Lippen zu schmecken, die tosenden Wellen zu hören und die kalte Luft im Gesicht zu spüren, gibt mir jedes mal ein besonderes Gefühl von Freiheit und innerem Frieden. Diese Gefühle, Sturm, Meer und Wellen haben mich auch immer wieder schriftstellerisch inspiriert. Wenn die wilde See in Dir ähnliche Gefühle auslöst, dann sind die folgenden Gedichte von mir vielleicht auch eine Inspiration für Dich:

Weiterlesen

Frohe Feiertage und 3 Gedichte

Frohe Feiertage euch allen! Ein Jahr ist es jetzt her, dass ich beschlossen habe, die Idee für meinen Blog in die Tat umzusetzen. Zeit für ein herzliches Dankeschön an Euch, meine lieben Leser! Danke für Euer Interesse an meinen Beiträgen. Seit der Blog online ist, wächst die Zahl der Besucher stetig und das freut mich sehr. Auch im neuen Jahr werdet Ihr hier regelmäßig Beiträge und Gedanken zu den Themen Gesundheit, Schreiben, Leben und mehr finden. Ich wünsche Euch schöne und erholsame Feiertage, was immer Ihr zu Weihnachten vorhabt, und einen guten Start ins neue Jahr!

Weiterlesen

Totensonntag: 4 Gebete und Gedichte

Totensonntag scheint mir ein gänzlich aus unserer hektischen und konsumorientierten Zeit gefallener Tag. Ein Tag, der immer mehr verdrängt wird, beginnen doch inzwischen an diesem Tag immer mehr Adventsmärkte, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Handelt es sich doch um den letzten Sonntag des Kirchenjahres, der dem Gedenken an die Verstorbenen gewidmet ist. Auch das Konsumfest der „Black-Friday-Aktionstage bzw. -Wochen“ scheint inzwischen bei uns ein bedeutenderes gesellschaftliches Ereignis zu sein, als Trauer, Erinnerung und Besinnung zumindest einen Tag im Jahr Priorität einzuräumen.

Weiterlesen

Herbstgedichte: 4 Gedichte über Melancholie und Besinnung

Herbstgedichte: ich habe ja eine Schwäche für den Herbst. Eine Jahreszeit, die mich sowohl mit Zufriedenheit als auch mit Melancholie erfüllt. Ruhe, Zurückhaltung, Nachdenklichkeit und Besinnung sind die Assoziationen, die sich bei mir mit dem Wort Herbst einstellen. Auch Trauer und Erinnerung. Alles Themen, die in unserer schrillen, lauten und hysterischen Zeit keinen Platz mehr zu haben scheinen.

Weiterlesen

Gedichte über Trauer, Sehnsucht und Verlust

Vor einiger Zeit hatte ich einen Beitrag über das Schreiben als eine Möglichkeit, mit Trauer und Verlust umzugehen, veröffentlicht. Bereits in diesem Beitrag spielte das Schreiben von Gedichten eine zentrale Rolle. Ich denke, dass Gedichte durch ihre sehr komprimierte und eingängige Form eine gute Textart sind, um den eigenen Gefühlen Raum zu geben. Unabhängig davon, ob man sie selbst schreibt oder einfach liest. Beides kann meiner Erfahrung nach entlastend sein. In diesem Beitrag habe ich eine kleine Auswahl meiner Gedichte zusammengestellt, die sich mit dem Themen Trauer, Verlust aber auch Sehnsucht auseinandersetzen.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2024 schweer.blog

Theme von Anders NorénHoch ↑

Cookie Consent mit Real Cookie Banner