Mein Blog übers Schreiben | Leben | Gesundheit und mehr

Kategorie: Gesellschaft (Seite 1 von 2)

Den Herbst genießen: 3 Ideen

Endlich wird es Herbst: aus meiner Schwäche für diese Zeit im Jahr habe ich ja bereits an anderer Stelle in meinem Blog keinen Hehl gemacht. Sie bietet in meinen Augen so viele gute Gelegenheiten, den Blick auf die einfachen Freuden im Leben zu lenken und Abstand von unserer immer krawalligeren Konsum- und Medienkultur zu suchen. Viel zu oft scheint es mir, dass diese schöne Jahreszeit mit weniger erfreulichen Dingen wie Erkältungen, Müdigkeit und negativer Stimmung assoziiert wird. Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Daher hier ein paar Ideen, um diese schöne Jahreszeit auszukosten.

Weiterlesen

Was ist Öffentlichkeitsarbeit? Mit 3 Stichwörtern einfach erklärt.

Was bedeutet Öffentlichkeitsarbeit? Kurz gesagt ist Öffentlichkeitsarbeit die geplante und gezielt ausgeführte Kommunikation mit Zielgruppen und Personen außerhalb und innerhalb einer Organisation (z.B. einem Unternehmen, einem Verein, einer Institution) mit dem Ziel, Vertrauen in diese Organisation und ihre Arbeit aufzubauen bzw. zu bewahren und damit zu ihrem langfristigen und dauerhaften Erfolg beizutragen. Die drei zentralen Stichwörtern, um gute Öffentlichkeitsarbeit zu verstehen, sind dabei Vertrauen, Dialog und Planung.

Weiterlesen

5 einfache Fragen für Deine Gesundheit

Viele Menschen wünschen sich ein Wundermittel für Ihre Gesundheit. Eine Pille, ein Super-Food oder eine Zaubertechnik, die sie ohne großen eigenen Aufwand in kürzester Zeit gesund, fit, schön, erfolgreich oder was auch immer macht. Die schlechte Nachricht ist: ein solches Wundermittel gibt es nicht und wird es nie geben. Wir müssen für unsere körperliche und seelische Gesundheit selbst aktiv werden, unsere Gewohnheiten analysieren, sie entsprechend ändern und zwar nachhaltig. Das kann uns niemand abnehmen. In meinen Augen heißt dies aber auch: wir haben viele Möglichkeiten, unser Wohlbefinden selbst verbessern. Das muss im ersten Schritt nicht kompliziert sein. Mit den folgenden fünf einfachen Fragen prüfe ich zum Beispiel regelmäßig mich selbst und mein (Gesundheits-)Verhalten, wenn ich mich nicht gut fühle.

Weiterlesen

Fit ins neue Jahr: 3 gute Vorsätze für Dein gesundes Leben

Gute Vorsätze: nutze das neue Jahr, um Dich positiv zu verändern. Ich präsentiere Dir in diesem Beitrag 3 gute Vorsätze mit denen Du mehr Fitness und damit mehr Gesundheit und Zufriedenheit in Dein Leben bringst. Lass den Schwung des neuen Jahres nicht verstreichen! Wenn Du jetzt nichts für Deinen Körper und damit für Dich tust, wann dann? Ohne Gesundheit ist alles nichts, auf ihr baut alles andere im Leben auf. Komm also fit in das neue Jahr. Die folgenden drei Punkte sollen Dir dabei als Hilfestellung dienen, um in Bewegung zu kommen und zu bleiben. Probiere sie aus und starte fit und voller Energie ins neue Jahr!

Weiterlesen

Totensonntag: 4 Gebete und Gedichte

Totensonntag scheint mir ein gänzlich aus unserer hektischen und konsumorientierten Zeit gefallener Tag. Ein Tag, der immer mehr verdrängt wird, beginnen doch inzwischen an diesem Tag immer mehr Adventsmärkte, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Handelt es sich doch um den letzten Sonntag des Kirchenjahres, der dem Gedenken an die Verstorbenen gewidmet ist. Auch das Konsumfest der „Black-Friday-Aktionstage bzw. -Wochen“ scheint inzwischen bei uns ein bedeutenderes gesellschaftliches Ereignis zu sein, als Trauer, Erinnerung und Besinnung zumindest einen Tag im Jahr Priorität einzuräumen.

Weiterlesen

4 Tipps für mehr Ruhe und Gelassenheit

Mehr Ruhe und Gelassenheit, wer wünscht sich das nicht? Das Gegenteil ist aber anscheinend in Deutschland der Fall: Stress, Angst, Unsicherheit und Aggression aber auch Erschöpfung nehmen laut diverser Studien zu. Angesichts einer unaufhörlichen Flut an Nachrichten über Krisen und Katastrophen fühlen sich viele Menschen hilflos. Wie sollen wir angesichts dieser Entwicklungen Ruhe und Gelassenheit bewahren? Wie mehr Zufriedenheit im Leben finden? Ich möchte Dir in diesem Beitrag vier Tipps vorstellen, die mir helfen, in meinem Alltag ruhiger, ausgeglichener und zufriedener zu sein.

Weiterlesen

Laufen im Herbst: 5 Gründe für mehr Bewegung

Laufen im Herbst: vielen erscheint die beginnende dunkle Jahreszeit wenig motivierend, um mit dem Laufen anzufangen oder weiterzumachen. Zu dunkel, zu nass, zu kalt sind die häufigsten Argumente. Auch der angebliche Herbstblues wird gerne angeführt. Der menschliche Geist ist ausgesprochen kreativ, darin, Ausreden zu erfinden und sich selbst zu belügen, um körperliche Bewegung zu vermeiden und Bequemlichkeit zu rechtfertigen. Diese Form der Selbsttäuschung beherrschen wir Menschen perfekt. Es gibt aber gute Gründe, auch im Herbst weiter auf körperliche Aktivität und hier speziell aufs Laufen zu setzen. Für mich sind die Folgenden fünf Gründe besonders ausschlaggebend.

Weiterlesen

Herbstgedichte: 4 Gedichte über Melancholie und Besinnung

Herbstgedichte: ich habe ja eine Schwäche für den Herbst. Eine Jahreszeit, die mich sowohl mit Zufriedenheit als auch mit Melancholie erfüllt. Ruhe, Zurückhaltung, Nachdenklichkeit und Besinnung sind die Assoziationen, die sich bei mir mit dem Wort Herbst einstellen. Auch Trauer und Erinnerung. Alles Themen, die in unserer schrillen, lauten und hysterischen Zeit keinen Platz mehr zu haben scheinen.

Weiterlesen

Sport und psychische Gesundheit

Sport ist in meinen Augen sowohl ein zentraler Faktor für die körperliche als auch für die psychische Gesundheit. Wer ausgeglichener, zufriedener und zuversichtlicher sein will, tut gut daran, sich mehr sportlich zu betätigen und Bewegung in seinen Alltag einzubauen. Damit ist sportliche Aktivität zugleich auch ein Schlüssel zu mehr Selbstwirksamkeit: wir können mit einfachen Mitteln uns selbst etwas Gutes tun und unser Leben verbessern. Ein Grund mehr, lieber heute als morgen mit Sport zu beginnen.

Weiterlesen

Bewegungsmangel: die stille Katastrophe

Deutschland ist träge und das ganz im wörtlichen Sinne: der Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft hat katastrophale Ausmaße angenommen. Mit verheerenden Folgen für unsere persönliche Gesundheit, unser seelisches Wohlbefinden, aber auch unser Gesundheitssystem und unser Zusammenleben. Bereits 2018 also vor der Corona-Pandemie bewegten sich nur 43% der Bundesbürger ausreichend. Dabei ging dieser Report schon von einer sehr niedrigen Bewegungsrate von gerade mal 150 Minuten moderater Bewegung in der Woche (!) aus.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2024 schweer.blog

Theme von Anders NorénHoch ↑

Cookie Consent mit Real Cookie Banner